Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Privatsphäre-Einstellung

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln im Datenschutz aufgelistet. Unsere Webseite nutzt weiterhin externe Komponenten (YouTube-Videos, Google Analytics), die ebenfalls Cookies setzen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

12. März 2024

Vier Bürgerinnen und Bürger als Teil der Jury zu den Bürgerprojekten gesucht

Borken 800

Vier Mitglieder sollen direkt aus der Borkener Bürgerschaft kommen. Interessierte können sich von jetzt an bewerben!

Die Vorbereitungen zum Stadtjubiläum „Borken 800“ intensivieren sich weiter. Noch bis Ende März 2024 sucht die Stadtverwaltung die sogenannten Bürgerprojekte. Diese sehen im Konzept zum Stadtjubiläum „Borken 800“ Projekte vor, die vollständig von Personen, Vereinen oder Gruppen im Festjahr 2025-2026 umgesetzt werden.

Gut 10 Einsendungen haben das Projektteam inzwischen erreicht, von weiteren ist auszugehen. Neben vier Bürgerinnen zw. Bürgern, die nun als Jurorin und Juror gesucht werden, besteht die Jury aus Vertreterinnen und Vertretern der Bereiche Politik, dem Stadtverwaltungsvorstand, den Bereichen Jugend, Schule, Sport, Migration, Wirtschaft, Gleichstellung, Senioren, Inklusion und Kultur. Vervollständigt wird das Gremium durch zwei Mitglieder aus dem Projektteam „Borken 800“ der Stadtverwaltung.

Das Verfahren ähnelt dem zur Vergabe das jährlichen Borkener „Heimatpreises“. Denn auch bei Borken 800 gilt: Eine möglichst breite Perspektive der Borkener Gesellschaft soll auf die Projekte blicken und eine Empfehlung für die Borkener Politik erstellen.

Die Aufgabe der Jury besteht darin, in der Sitzung am 17. April (abends) eine Empfehlung für den Ausschuss für Kultur, Schule und Sport über alle eingereichten Projekte zu erarbeiten und die Einreichungen sowie weiteren Termine und Vorhaben im Jubiläumsjahr miteinander in Verbindung zu bringen. Der Ausschuss entscheidet dann - insbesondere mit Blick auf die Ressourcen des Jubiläumsjahres – final über die Bewilligung der Projekte.

Es sind keine besonderen Qualifikationen für die ehrenamtliche Tätigkeit in der Jury notwendig. Ein breites Interesse am Jubiläum sowie Borken selbst ist wünschenswert, zudem Spaß an der konzeptionellen Arbeit einer Veranstaltung und die Fähigkeit, sich in die Projekte und Menschen dahinter hineinzuversetzen.

Bewerben können sich alle interessierte Personen ab sofort formlos per Mail an 800@borken.de oder schriftlich (Adresse: Stadt Borken – FARB; Stichwort: Jury Borken 800, Markt 15, 46325 Borken). Die Personen müssen dabei in Borken wohnhaft sein und Name, Anschrift sowie Mailadresse und Telefonnummer hinterlassen.

Ein Zufallsgenerator entscheidet über die vier Personen, die in die Jury aufgenommen werden. Die Sitzung wird nicht vergütet. Bewerbungsschluss ist der 31.3.2024.